Demenztherapie für Patienten

 

Das Leben mit der Diagnose Demenz ist für einen Demenzkranken und die Angehörigen eine große Herausforderung. Der/die Betroffene verändert sich stark und taucht mehr und mehr in eine ganz eigene Welt ab. Vieles, was früher zum Alltag gehörte, ist erst erschwert und später gar nicht mehr möglich.

Demenz ist sehr vereinfacht ausgedrückt die Krankheit des Vergessens.

Und doch können der Patient und Angehörge unter Umständen noch Jahre ein glückliches und erfülltes Zusammenleben führen.

 

 

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie und Demenztherapeutin kann ich sie im Frühstadium der Krankheit begleiten. Ich unterstütze sie dabei, die Diagnose, die Ängste sowie die Begleitprobleme besser zu verarbeiten und ihre Ressourcen zu stärken.

 

Die Diagnose Demenz beinhaltet etwas Endgültiges, Vorhersehbares. Trotzdem oder gerade deshalb steigt die Angst auf vor dem was kommen kann, kommen wird.

 

Mit meiner Hilfe können Sie lernen, mit dieser Krankheit umzugehen, sie zu akzeptieren, Vorkehrungen für sich und ihr Umfeld zu treffen, die im Laufe der Krankheit eine sinnvolle und vor allem für Sie erleichternde Hilfe sind.

 

Die medizinische Begleitung durch den Arzt ihres Vertrauens ist unabdingbar und durch die Therapie nicht zu ersetzen.