Vorgehensweise / Ablauf / Termine

 

Wichtig:  Termine nur nach telefonischer Absprache oder Anfrage per Mail !

 

 

Ein  Erstgespräch ist notwendig, um gegenseitig zu erfahren, ob die Chemie zwischen uns stimmt und ich Sie mit meinen Qualifikationen unterstützen kann. Nur so können wir erfolgreich zusammen arbeiten.

Sie können mich ablehnen und ich Sie. Symphatie ist der erste Weg zum Vertrauen.

Die Kosten für das Erstgespräch entstehen grundsätzlich, egal wie wir miteinander weiter verfahren.

 

Im Erstgespräch reden wir ausführlich über Ihre Problematik, prüfen eventuelle Kontraindikationen, sprechen über die Verfahren die zur Anwendung kommen sollen, erledigen die vorgeschriebenen Formalitäten und legen den weiteren gemeinsamen Weg fest.

Wir vereinbaren die nächsten Termine für die folgenden Therapiesitzungen.

Die Dauer der Therapie bestimmen wir gemeinsam. Trotz der Bemühungen, eine Therapie so kurz wie möglich zu halten, reichen für eine nachhaltige Veränderung 1-2 Sitzungen häufig nicht aus. Ressourcenarbeit und Stabilisierung sind ein essentieller Teil jeder Therapie und benötigen entsprechend auch Zeit. Rechnen Sie lieber ein paar Sitzungen in Ihrer Planung ein.

Ich begleite Sie in Ihrem Veränderungsprozess und ihrer Krisensituation so lange, wie Sie es als hilfreich, unterstützend und notwendig erachten.

Eine Garantie für einen Therapieerfolg oder ein Heilungsversprechen kann und darf ich – auch aus rechtlichen Gründen – nicht geben. Eine Behandlung beim Heilpraktiker für Psychotherapie ersetzt keinen Arztbesuch, daher bitte ich Sie, bereits vor Behandlung um medizinische Abklärung bei Ihrem Haus- oder Facharzt, damit organische Ursachen ausgeschlossen werden können. Bringen Sie zum Erstgespräch Informationen zu eventueller Medikamenteneinnahme mit.

 

Terminabsage

 

Jeder Termin ist individuell für Sie eingeplant!

Falls Sie einen Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie mir diesen mindestens 48 Stunden vorher abzusagen.

Bei einer kurzfristigeren Absage am Tag des Termines wird ein Ausfallhonorar von 50 € in Rechnung gestellt.

Bei einer Verhinderung durch Krankheit oder wichtige Ereignisse, durch die Ihnen die Einhaltung des Termins nicht möglich ist, kann das Ausfallhonorar durch Nachweis entfallen.

Neue Wege gehen
Entspannt in die Zukunft schauen