Was ist eine Krise

Das Wort Krise stammt von dem lateinischen Wort: „crisis“ und bedeutet Scheidung, Streit, Entscheidung, Urteil und kann in unserem Sprachgebrauch durch Höhe- und Wendepunkt und Veränderung in Form von Zuspitzung erweitert werden.

Im Chinesischen bedeutet das Wort Krise gleichzeitig auch Chance.

 

Es gibt die Krise im Sinne des Verlustes des seelischen Gleichgewichtes, z.B.

- Eheprobleme / Scheidung

- Jobverlust

- Wohnungsverlust

- Tod eines geliebten Menschen

- schwere Erkrankung eines geliebten Menschen (oder auch Tieres)

 

und es gibt traumatische Krisen, die durch existenzielle und lebensbedrohliche Situationen entstehen. Zum Beispiel

- eigene lebensbedrohliche Erkrankung

- Unfall

- Erleben einer Naturkatastrophe

- Erleben von Gewalt an der eigenen Person

 

Jede Krise kann in unserem Seelenleben schwere Störungen hervorrufen, die alleine und ohne Hilfe nicht zu bewältigen sind.

Werden diese Störungen nicht bearbeitet, können sie sich manifestieren und dauerhaft eine Einschränkung der Lebensqualität und des Wohlbefindens beeinflussen.

 

Wo Wolken sind gibt es auch eine Lücke für die Sonne